W3C SITE VERSION
Bundesamt für Sport BASPO Centro sportivo nazionale della gioventù Tenero
Home
spaziatore
spaziatore
Sport, Wissenschaft und Technik: eine unschlagbare Kombination
spaziatore
..
02.02.16
..
sportech2016

Die sechste Ausgabe von Sportech, die vom 12. bis 15. Januar 2016 im Nationalen Jugendsportzentrum Tenero stattfand, war ein grosser Erfolg. Rund 3'000 Jugendliche haben an 39 spannenden Workshops eine breite Palette von wissenschaftlichen und technischen Anwendungen im Sport kennengelernt.

 

> Bildgalerie

Der Tessiner Staatsrat Manuele Bertoli erklärte bei seinem Besuch im Jugendsportzentrum Tenero: «Sportech hat die Besucherinnen und Besucher überzeugt und ihnen Wissenschaft und Technik nähergebracht. Diese Tage sind eine hervorragende Gelegenheit, um die Jugendlichen mit spannenden Anwendungen im Sport für diese Welt zu begeistern.»

 

Emanuele Carpanzano, Direktor des Departements für innovative Technologien der SUPSI, betonte die Bedeutung der Veranstaltung. «Sportech wird einem Bedarf der Wirtschaft gerecht. Immer mehr Unternehmen suchen Mitarbeitende mit einem wissenschaftlichen oder technischen Profil. Deswegen ist es so wichtig, dass wir das Interesse und die Motivation der Schülerinnen und Schüler für diese Ausbildungswege steigern.»

 

Die Referenten der 39 angebotenen Workshops fesselten die rund 3‘000 Besucher mit ihren spannenden Ausführungen zu breit gefächerten Themen: von Robotik und komplexen chronometrischen Messungen bis hin zu Doping-Analysen und immer leistungsstärkeren Sportgeräten. Eine breite Reihe von modernsten technischen Anwendungen in der Sportwelt wurde vorgestellt. «Die Jugendlichen interessieren sich für Sport, und mit Sportech konnten wir ihnen im gleichen Zug Wissenschaft und Technik näherbringen», erläuterte Bixio Caprara, Direktor des CST. Jeder Workshop hat den Besuchern auf seine Art wissenschaftliche und technische Anwendungen gezeigt, die nicht nur im Sport, sondern auch in anderen Bereichen eingesetzt werden.

 

An der sechsten Ausgabe von Sportech wurde ein Teilnahmerekord erzielt: 170 Klassen haben sich angemeldet, davon 10 aus der Deutschschweiz und der Romandie. Der Anlass stand auch der breiten Öffentlichkeit offen; insbesondere die Abendkonferenzen waren sehr gut besucht. Die Konferenzreihe wurde mit einem Gastreferenten eröffnet, dem Schriftsteller Marco Malvaldi. In den darauffolgenden Tagen folgten weitere Präsentationen mit grossen Persönlichkeiten wie Francesco Guarnieri, Claudio Marcello Costa, Grégoire Millet und Andrea Salvadé. Das reichhaltige Abendprogramm ging mit einer von Martial Saugy geleiteten Reflexion zu den Herausforderungen der Dopingbekämpfung zu Ende. Er unterstrich die Schlüsselrolle der Technik bei der Überwachung der Blutwerte der Athleten.

....
 
..
spaziatore

Partners

 

SATW
DECS
SUPSI
EOC

© CST – Centro sportivo nazionale della gioventù Tenero – Contact – CreditsRegular versionW3C versionPrint version – Last page update: 19.01.2015

Bundesamt für Sport BASPO – 2532 Magglingen